Die Gartenanlage

Unsere Kleingartenanlage besteht aus 101 Gärten. Die Anlage und die Außengrenzen der Gärten sind mit einem Holzzaun umgeben. Die Eingangstore sind mit einem einheitlichen Schließsystem versehen und gewährleisten einen Zugang zu jedem Eingangsbereich.

Alle Kleingärten besitzen einen Elektroanschluss und – bis auf wenige Gärten unten am Bahndamm – auch einen Trinkwasseranschluss. Der Trinkwasseranschluss erfolgt als Sommerleitung in der Zeit von Mai bis Oktober eines jeden Jahres. Außerdem besteht die Möglichkeit einer kostenfreien Versorgung der Kleingärten mit Brauch- und Gießwasser aus dem Behälter oberhalb der Anlage. Hierzu wird schon seit mehr als 60 Jahren das Quellwasser der Könneritzquelle genutzt.

Zur Anlage gehören auch ein Geräteschuppen und das dazugehörige Lager für kostenfreies Zaunsmaterial für die Mitglieder des Vereins.

Kleine, max. aber bis 24m² große Lauben, Gewächshäuser bis max. 8m², Gartenteiche bis 4m² Größe sind einige der baulichen Einrichtungen, die das Bild in den Gärten prägen können. Auch ein sogenannter „Bienengarten”, am Rand der Anlage, zeigt die Naturverbundenheit der Gartenfreunde bei der Sicherung unserer heimischen Artenvielfalt.

Die Nutzung der Gärten sollte unter den Gesichtspunkten einer erkennbaren kleingärtnerischen Bewirtschaftung erfolgen!